Büchertürme

Wir führen das erfolgreiche Leseprojekt „Büchertürme – Grundschüler erlesen Kirchtürme“ auch im Schuljahr 2018/19 fort.

Das Projekt findet in Greifswald und in Stralsund statt.

In Stralsund haben wir auch bei der Durchführung die Unterstützung der Stadtbibliothek, die für die Stralsunder Schüler/innen und Lehrer/innen in allen organisatorischen Dingen Ansprechpartner ist. Danke!!

Hier gibt’s alle Infos zum Projekt.

Mitmachen können alle Grundschüler von Klasse 1 bis 4, egal ob sie schon lesen können oder es gerade lernen. Alle Bücher, die – allein oder gemeinsam – gelesen wurden, werden aufeinandergestapelt und am Buchrücken gemessen. Dann muss ein wenig gerechnet werden, nämlich von Zentimetern in Pisa. Hierbei gilt die Formel:

10 Zentimeter Buchrücken = 1 PISA

Die gesamten PISA, also der „Lesepegelstand“, wird dann monatlich von den KlassenlehrerInnen gemeldet. Die Klasse, die im laufenden Monat am meisten gelesen hat, gewinnt einen tollen Monatspreis!

Als Klassenlehrer/in melden Sie die gelesenen PISA Ihrer Klasse immer zum 15. eines jeden Monats für den gesamten Vormonat.

Beispiel: Bitte bis zum 15. Juli 2018 die erlesenen Pisa für den gesamten Monat Juni melden.

Die Ferien-Monate Juli und August werden zusammengefasst und bis zum 15. September gemeldet. Die erlesenen Pisa zählen schon für das neue Ziel. 

MELDEFORMULAR Greifswald

MELDEFORMULAR Stralsund

 

Ihre Aufgabe ist es, die monatlich erlesenen PISA zu melden und die Leselisten Ihrer Klasse zu übermitteln.

Ihnen ist selbst überlassen, inwieweit Sie die gelesenen Bücher mit Ihren Schülerinnen und Schülern besprechen oder Fragen zum Inhalt der Bücher stellen. Den erlesenen Lesepegelstand melden Sie ganz einfach über die Internetseite „Pisa melden“ bis spätestens zum 15. eines jeden Monats.

Leselisten aus Greifswald bitte an info@sibylla- schwarz.de mailen oder HIER hochladen.

Leselisten aus Stralsund bitte an stadtbibliothek@stralsund.de mailen oder in der Kinderbibliothek oder im Leseclub in Grünhufe (Haus der Wirtschaft, Lindenallee 63) abgeben.

Leselistennachschub und weitere Materialien finden Sie direkt hier als PDF zum Herunterladen:
Leseliste
Lesezeichen
Flyer
Plakat
Anleitung zum Punktemelden (PISA)

Die Idee mit den Büchertürmen hat sich Ursel Scheffler ausgedacht. Die erfindet normalerweise Abenteuergeschichten und andere verrückte Sachen.

Als sie einen Bericht las, dass ihre Heimatstadt Hamburg bei der berühmten „Pisa-Studie“ im Lesetest schlechter abgeschnitten hat als die Stadt Shanghai in China, hat sie sich gewundert. „Da läuft ja wohl was schief,“ hat sie zu mir gesagt. „Die chinesischen Kinder müssen über 3000 Zeichen lernen, ehe sie lesen können! Und wir nur 26!“

pisaturm

Sie hat mit Lehrern darüber gesprochen, und die meinten auch, unsere Schüler könnten an der Lesefront sportlich etwas mehr Fitness-Training brauchen. Und wenn man dabei Pisa-Punkte sammeln und Preise gewinnen kann, macht es sicher doppelt Spaß. Mit ein bisschen Lesetraining rücken wir den schiefen Turm von Pisa wieder gerade! Als Trainingseinheit hat sie das „Pisa“ erfunden. Ein Pisa sind 100 Millimeter am Buchrücken gemessen.

 

Monatssieger Juli/August

in Greifswald:

in Stralsund:

Kommentare sind geschlossen.